shutterstock_-betto-rodrigues

Unten ohne in der U-Bahn

Sonntag ist wieder No Pants Subway Ride in Berlin und an vielen anderen Orten weltweit

Die Berliner spinnen, aber haben Spaß dabei, soviel ist bekannt. (MÄNNER-Archiv) So auch morgen wieder: Das Konzept des „No Pants Subway Rites”, was sich lose mit „U-Bahnfahren ohne Hose” übersetzen lässt, ist sehr einfach: siehe Veranstaltungstitel. Die Veranstalter erklären das Event auf ihrer Webpage so: Der „No Pants Subway Ride“ (oder kurz „NPSR“) ist ein jährliches, weltweites Event des Comedy-Kollektives Improv Everywhere, welches 2002 zum ersten Mal in New York stattfand. Es findet immer Anfang Januar statt, denn im Sommer würde es kaum auffallen, dass die Teilnehmer keine Hosen anhaben. Wo bliebe denn da der Spaß? Das Ganze ist als ein lustiges Schauspiel in der Öffentlichkeit angedacht, an dem jeder teilnehmen kann. Es soll andere Fahrgäste zum Schmunzeln bringen und daher zufällig – eventuell wie improvisiertes Straßentheater – wirken und nicht nach dem Motto „Wir sind cool, weil wir ohne Hosen in der U-Bahn sind“ oder als eine bloße Feierei eines selbst. Wir möchten niemanden provozieren, weshalb wir auf den Verzicht von zu knapper Unterwäsche aufrufen.”

Es geht um den Spaß an der Sache, nicht um Selbstdarstellung

In New York findet am Sonntag schon der 16. NPSR statt, in der deutschen Hauptstadt Berlin der sechste. 2016 konnte man knapp 200 Teilnehmer zählen. 2015 waren es circa 60 und 2014 ungefähr 140 Personen gewesen. 2010 wurde (unabhängig von den jetzigen Organisatoren) der erste Versuch gestartet, welcher jedoch auf Grund von zu viel Presse vor Ort abgesagt wurde. Dafür gab es eine Schneeballschlacht. Die wäre auch morgen wieder möglich, in Berlin soll es die ganze Nacht wie aus Eimern schneien und ungemütlich kalt werden. Was das kleine, von der Gruppe „mar mar” unterstützte Orga-Team von nichts abhalten dürfte. Das Ganze startet um 14 Uhr, Treffpunkt ist der Foodcourt im Ringcenter, in der Nähe des S-und U-Bahnhofs Frankfurter Allee. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass Alkohol trinken und nur wegen der Fotos kommen, keine guten Ideen sind. Es geht um den Spaß an der Sache, nicht um Selbstdarstellung. Denn dafür gibt es eine After-Ride-Party. Wie das aussehen kann, könnt ihr auf den nächsten Seiten begutachten, wir haben die schönsten Bilder aus New York, Los Angeles und San Francisco zusammengetragen.

Alle Infos zum Event in Berlin gibt es HIER.

Fotos: Shutterstock/betto rodrigues/Sergei Bachlakov/Tinxi/Alexandru Nika/a katz


19 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close