Jan 8 2017 Beverly Hills California U S MERYL STREEP accepts the Cecil B DeMille Award for h

Meryl Streep attackiert Donald Trump

Die Oscarpreisträgerin hielt bei den Golden Globes eine tief beeindruckende Rede

Als die Golden Globes, die Filmpreise der Auslands-Presse in Hollywood in der Nacht verliehen wurden, hatten viele auf einen Siegeszug des schwulen Dramas „Moonlight“ gehofft (MÄNNER-Archiv). Der Film bekam aber, obwohl er fünfmal nominiert war, nur einen Golden Globe, den aber immerhin für das beste Drama des Jahres. Und auch viele der anderen queeren Nominierten, wie Tom Ford, der für seinen Thriller „Nocturnal Animals“ auf Preise hoffte oder die Serie „Transparent“, gingen leer aus. Die offen bisexuelle Schauspielerin Sarah Paulson gewann als beste Schauspielerin für die Serie „American Crime Story: The People vs. OJ Simpson“, aber das war es dann auch schon.

In fünf Minuten zerlegte die dreifache Oscarpreisträgerin Donald Trump

Aber, das macht nichts. Der Abend wird LGBTI-Filmfans trotzdem unvergeßlich bleiben. Denn Meryl Streep, die mit dem Cecil B. Demille Life Achievement Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde, hielt eine Dankesrede, wie es sie in Hollywood so nur sehr, sehr selten gibt. In fünf Minuten zerlegte die dreifache Oscarpreisträgerin Donald Trump und alles wofür er steht, ohne seinen Namen auch nur ein einziges Mal zu sagen. Nachdem sie dargestellt hatte, wie vielfältig, bunt, voller Außenseiter und ausländisch die Nominierten und Hollywood insgesamt waren und sind, begann sie, über die beeindruckenden Darstellungen des Jahres zu sprechen.

„Es brach mir irgendwie das Herz, als ich das sah“

Sie sagte: „Es gab eine Performance dieses Jahr, die mich von den Socken geholt hat. Sie riss an meinem Herzen. Nicht, weil sie gut war. Es gab nicht Gutes daran. Aber sie war effektiv und erreichte ihr Ziel. Sie brachte das Publikum, für das sie vorgesehen war, zum Lachen und dazu, sein wahres Gesicht zu zeigen. Es geht um den Moment, als die Person, die sich um das am meisten respektierte Amt unseres Landes bewarb, sich öffentlich über einen körperlich behinderten Reporter lustig gemacht hat, jemanden, dem er an Macht, Privilegien und der Fähigkeit zurückzuschlagen, weit überlegen ist. (Genau das hatte Donald Trump während des Wahlkampfs getan A.d.R.) Es brach mir irgendwie das Herz, als ich das sah. Ich bekomme diesen Moment nicht aus meinem Kopf. Weil es kein Film war, sondern das echte Leben.“

„Respektlosigkeit lädt zu Respektlosigkeit ein. Gewalt erzeugt nichts als Gewalt“

„Und dieser Instinkt, jemanden zu beleidigen und öffentlich zu beschämen, wenn der von jemandem in der Öffentlichkeit zur Schau getragen wird, jemandem mit Macht, wirkt sich das auf all unsere Leben aus. Weil man so Menschen die Erlaubnis erteilt, das Gleiche zu tun. Respektlosigkeit lädt zu Respektlosigkeit ein. Gewalt erzeugt nichts als Gewalt. Wenn die Mächtigen zu Bullys werden, verlieren wir alle.“ In einer Anspielung auf die letzte Woche verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher (MÄNNER-Archiv) fügte Streep, mit einer von einer Erkältung gebeutelten Stimme, an: „Wie meine Freundin, die kürzlich von uns gegangene Prinzessin Leia, mal zu mir sagte: Nimm dein gebrochenes Herz und verwandele es in Kunst.“ Viele LGBTI-Prominente dankten Streep in den sozialen Medien für ihre Worte.

Foto: Imago/ZUMA Press

Hier Streeps Rede:

 


32 Kommentare

  1. Marc Bruenjes

    schlimm wie sich einige amerikanischen schauspieler oder persönlichkeiten aufführen. meinen diese damen u herren den stein der weisen gefressen zu haben. diese stars haben doch selber die verbindung zur normalen welt verloren u wollen nun wissen oder sagen wen das volk zu mögen bzw wählen hat oder wen nicht..

    ettliche stars sagten grossspurig sie würden die usa richtung canada verlassen sollte trump gewählt werden.. bis heute ist noch niemand ausgewandert.. soviel zu deren worten !!!

    – von einem stolzen schwulen und einem trump anhänger !

  2. Männer Magazin

    Marc, es darf jeder seine Meinung haben. Sogar Hollywood-Schauspieler. Was abgehoben oder weltfremd daran sein sollte, sich für Mitgefühl, Pressefreiheit und den Schutz von Minderheiten, z.B. Behinderten, einzusetzen, wissen wir allerdings nicht.

  3. Marc Bruenjes

    das mag die presse schreiben aber ich warte ab was wirklich passiert.. mir ist trump 1000 mal lieber als diese nur rum redenden politiker.. trump wird einiges erreichen und ich glaube auch nicht das er so gegen schwule ist.. mal abwarten was passiert

  4. Sascha Zorn

    Ob es einem Gefällt oder nicht er ist nunmal von der Mehrheit der Menschen gewählt worden. Hier ist es ja ähnlich. Sind linke Multikultis an der Macht. Ist alles ok obwohl ein großer Teil der Bevölkerung nicht mit dieser Politik einverstanden ist. Ist es andersrum und eine Partei wie die afd kommt höher geht alles auf die Barikaden und der Zusammenhalt von Linken Politikern Medien und linksradikallen wirt in alles Öffentlichkeit gefeiert. Und bevor jetzt was kommt nein ich bin weder Fan von Trump noch von der Afd aber einen großteil der Bevölkerung mundtot zu machen und sie als verängstigte Rassisten darzustellen ist der größte fehler den eine Regierung machen kann. Eine Regierung regiert das Land für alle Menschen und das sehe ich weder in america noch hier und ihrgentwann ist die zahl derer die sich nicht mehr gehört fühlen so hoch das jemand wie Trump an die Macht kommt. Ja und es hätte natürlich auch geholfen wenn die Clinton nicht Korrupt bis unter die Schädeldecke ist.

  5. Martin Breitenstein

    Nur rum redende Politiker? Die beleidigte Reaktion vom zukünftigen Präsidenten der USA ist schon per Twitter erfolgt.
    Es gibt keinen Grund Schauspielern, Autoren oder Journalisten einen Maulkorb zu verpassen.

  6. Männer Magazin

    Sascha, kleine Korrektur: Hillary Clinton hat fast drei Millionen MEHR Wählerstimmen bekommen als Donald Trump. Donald Trump ist also nicht von der Mehrheit seiner Landsleute gewählt worden.

  7. Markus Mundin

    Wenn Du so ein Trumpfan bist, warum wanderst Du nicht aus 😉
    Klar, Du hast ein Recht auf Deine Meinung, aber dann brauchst Dich auch nicht zu wundern, wenn Dich niemand für voll nimmt. 😉

  8. Marcel Hase

    Wie schlecht muss es um unsere Bildung, um die Empathie stehen, wenn sich Menschen als Anhänger eines frauenfeindlichen, rassistischen und rechtsextremen Oligarchen hingeben, der ihre eigenen Rechte beschneiden will ?

  9. Wulf Zimmermann

    Meryl Streep ist eine gute Schauspielerin wie man auch hier an ihrer Darstellung einer mutigen Rebellin, die sich mit mächtigen Männern anlegt, der aber peppigerweise tausende Tote, die Hillary als Aussenministerin fabriziert hat, herzlich egal sind, sehen kann. Schließlich hat sich Hillary nicht über Behinderte lustig gemacht, sondern nur Menschen zu welchen gemacht . Gut, dass wir Gays das alles durchschauen 😉 #beawareofpinkwashing

  10. Sascha Zorn

    Ja Trump hat nun mal in mehr Wahlkreisen gewonnen und in den Wahlkreisen in denen Hillary gewonnen hat leben mehr menschen. Das selbe Wahlrecht haben wir auch in Deutschland somit. Dies gewährleistet das z.b. NRW als größtes Bundesland mit den meisten einwohnern das selbe Gewicht bei der wahl hat wie z.b.Bayen oder Mecklenburg Vorpommern. 3 Millionen mhhhh ich würde mal sagen das bei der Nächsten Wahl die Afd doch so um die 15 % bekommt da nur 50% der Menschen Wählen gehen also 40 Millionen davon dann die 15% sind das 6 Millionen Menschen die unter der Koalitionpolitik keinerlei Beachtung finden. Mhhh 6Millionen Menschen deren Stimme nicht gehört wirt in einem Land wie Deutschland und Drei Millionen Stimmen in einem Land von der größe wie Amerika deren Stimme nicht gehört wirt. Wenn man dies in Relation setzt kommen wir Deutschen ja nicht so gut weg oder ? Aber darum ging es mit nicht. Es gibt nun Mal Menschen mit links und rechs Politischer gesinnung. Und ich denke das die Rechten überhaubt nicht gehört werden keinerlei mitsprache haben. Und das frustriert Menschen extrem. Und das Politische Bild ist Momentan extrem Links orientiert und das ohne die Möglichkeit eine andere Richtung einzuschlagen. Und man sieht in Amerika grade sehr gut was Passiert wenn sich dieses Politische bild nach rechts dreht. Alle linken gutmenschen gehen auf die Barikaden und Berühmtheiten beleidigen denn jetzigen Präsident auf schlimmste Weisse so wie Robert de Niro der sogar sagte er würde Trump am liebsten ins Gesicht schlagen. Ich finde das Europa und Amerika in denn letzten 25 Jahren einen regelrechten links Faschismus aufgebaut haben in der keine andere Meinung mehr erlaubt ist als Toleranz gegen über jedem und allem. Und jeder der nicht alles Toleriert ist ein Nazi.

  11. Sascha Zorn

    Ja Trump hat nun mal in mehr Wahlkreisen gewonnen und in den Wahlkreisen in denen Hillary gewonnen hat leben mehr menschen. Das selbe Wahlrecht haben wir auch in Deutschland somit. Dies gewährleistet das z.b. NRW als größtes Bundesland mit den meisten einwohnern das selbe Gewicht bei der wahl hat wie z.b.Bayen oder Mecklenburg Vorpommern. 3 Millionen mhhhh ich würde mal sagen das bei der Nächsten Wahl die Afd doch so um die 15 % bekommt da nur 50% der Menschen Wählen gehen also 40 Millionen davon dann die 15% sind das 6 Millionen Menschen die unter der Koalitionpolitik keinerlei Beachtung finden. Mhhh 6Millionen Menschen deren Stimme nicht gehört wirt in einem Land wie Deutschland und Drei Millionen Stimmen in einem Land von der größe wie Amerika deren Stimme nicht gehört wirt. Wenn man dies in Relation setzt kommen wir Deutschen ja nicht so gut weg oder ? Aber darum ging es mit nicht. Es gibt nun Mal Menschen mit links und rechs Politischer gesinnung. Und ich denke das die Rechten überhaubt nicht gehört werden keinerlei mitsprache haben. Und das frustriert Menschen extrem. Und das Politische Bild ist Momentan extrem Links orientiert und das ohne die Möglichkeit eine andere Richtung einzuschlagen. Und man sieht in Amerika grade sehr gut was Passiert wenn sich dieses Politische bild nach rechts dreht. Alle linken gutmenschen gehen auf die Barikaden und Berühmtheiten beleidigen denn jetzigen Präsident auf schlimmste Weisse so wie Robert de Niro der sogar sagte er würde Trump am liebsten ins Gesicht schlagen. Ich finde das Europa und Amerika in denn letzten 25 Jahren einen regelrechten links Faschismus aufgebaut haben in der keine andere Meinung mehr erlaubt ist als Toleranz gegen über jedem und allem. Und jeder der nicht alles Toleriert ist ein Nazi.

  12. Sascha Zorn

    Genau das ist mein Problem es wirt immer gesagt jeder darf seine eigene Meinung haben auch Schauspieler jaja solange sie links sind und Tolleranz predigen. Sorry aber das ist nicht mein Bild von jeder darf seine eigene Meinung haben. Das ist linke Intoleranz

  13. Sascha Zorn

    Weil sie gegen Trump ist und Toleranz für alles und jeden Predigt ist sie die gute. Und die Menschen die nicht Tolleranz über alles andere setzen sind die bösen. Mein Gott ist das Naive

  14. Sascha Zorn

    Hochachtung dafür das sie den Nächsten Presidenten der USA beleidigt und somit auch alle die ihn gewählt haben. Ja das ist einfach nur linker Faschismus. Keine Meinung ausser Meiner zählt und die eine andere meinung haben sind die bösen. Wenn man ein Feindbild hat hat der Tag Strucktur was

  15. Manuel Pöppel

    Erinnert Ihr euch noch an die Leute, die sich nach den sexuellen Übergriffen in Köln als Frauenrechtler aufgespielt haben und später Pussygrabber Trump zu seinen Eiern gratuliert haben?

  16. Männer Magazin

    Sascha, in Deutschland gilt ein völlig anderes Wahlrecht als in den USA und deine obige Analyse zum Wahlrecht in den einzelnen Bundesländern ist falsch. In Deutschland zählt jede einzelne Wählerstimme gleich viel, egal wo jemand wohnt und die Länder bekommen bei Wahlen, in denen Vertreter abstimmen, zum Beispiel bei der bevorstehenden Bundespräsidentenwahl im Februar, proportionale Stimmen, die nach ihrem Bevölkerungsanteil bemessen werden. Das jemand 3 Millionen mehr Stimmen bekommt, aber nicht das Amt, wäre in Deutschland also nicht möglich. Und, du darfst deine Meinung doch, hier zum Beispiel, frei äußern und die AfD sitzt in vielen Parlamenten und kann sich dort Gehör verschaffen.

  17. Sascha Zorn

    Sorry ja stimmt da hab ich mich doch mit dem Wahlrecht inDeutschland mal verhauen mein Fehler. Ja die AFD in der Opposition ist genau so wie nicht anwessend grob gesagt

  18. Mario C. Pinheiro Machado Hamberger

    Warum attackiert? Sie hat sehr stilvoll und ohne verbalen Attacken seine Hetzen und Hass dargelegt.
    Die Art wie ihr schreibt ruft genau was sie dagegen ist. Gewalt ruft Gewalt und Respektlosigkeit ruft Respektlosigkeit, was ihr es genau getan haben mit eure Schlagzeile….


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close