philarmy

Philippinen: LGBTI in Armee geschützt

Die einzige Voraussetzung: Würdevolles Verhalten

Die Streitkräfte der Philippinen werben aktiv um nicht-heterosexuelle Soldaten. LGBTI wird versichert, dass sie als Soldat nicht diskriminiert werden, solange sie sich „würdevoll“ verhalten. Der Hauptverantwortliche für Äußere Angelegenheiten des Landes, Colonel Edgard Arevalo, sagte gegenüber NewNowNext: „Die Streitkräfte werden sie [LGBTI-Soldaten] nicht diskriminieren. Sie können sich bewerben und zum Militär verpflichten.“

„Doch wir haben eine Voraussetzung“, sagte er. „Vom Moment an, wo sie sich beworben haben und von der Armee der Philippinen akzeptiert wurden, erinnern wir sie daran, dass sie sich würdevoll und mit ordentlicher Fürsorge verhalten sollen.“ Soldat zu sein sei nämlich „ein edler Beruf.“

Plan: Streitkräfte sollen um 10.000 Soldaten wachsen

Er betonte, wie wichtig gutes Verhalten in der Armee sei. Auch wenn sich das Militär für schwule und lesbische Soldaten öffnet, müssen sie Disziplin zeigen, betonte er. Was genau er mit „würdevoll“ meint, hat Edgard Arevalo jedoch nicht präzisiert.

Diese neuen Töne sind Teil des Plans, die Streitkräfte des Landes bis zum Ende des Jahres um 10.000 neue Rekruten zu erhöhen. Aktuell dienen rund 106.000 Soldaten in der Armee des Landes. Eine Wehrpflicht besteht nicht.

Präsident Duterte stellte Eheöffnung in Aussicht

Offiziell dürfen schwule Männer bereits seit 2010 in der Armee dienen. Neu ist einerseits, dass jetzt die gesamte LGBTI-Community angesprochen wird. Außerdem war vorher von einem Diskriminierungsschutz nie die Rede.

Auch wenn das südostasiatische Land als das LGBTI-freundlichste in ganz Asien gilt, können Schwule und Lesben dort nicht heiraten. Dabei hatte der im Mai gewählte Präsident Rodrigo Duterte, der sonst vor allem durch frauenfeindliche Sprüche auffiel, eine Eheöffnung in Aussicht gestellt (MÄNNER-Archiv.)

Titelfoto: U.S. Navy/Chief Warrant Officer 2 Troy Roat


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close