First Lady Melania Trump watches Vice President Mike Pence Karen Pence and President of the United

„Wir spenden die Profite an LGBTI”

Donald Trump hat für seine Amtseinführung eine Obama-Torte nachbauen lassen. Die Bäcker machen mit dem Geld etwas Gutes

Die Orte, die Donald und Melania Trump bei der Feier zu seiner Amtseinführung anschnitten war spektakulär: mehrstöckig, bunt, mit Fahnen verziert und bis auf die untere Schicht nicht mal essbar, sondern aus Styropor. Hergestellt hatte sie eine Washingtoner Konditorei, die „Washington’s Buttercream Bakeshop“ heißt. Deren Besitzerin, Tiffany MacIsaac, enthüllte in einem Gespräch mit der Washington Post jetzt zwei Geschichten hinter dem Backwerk.

Erstens ist die Torte einer genaue Kopie einer Torte die der Konditormeister 2013 für Präsident Obama hergestellt hatte. Der postete ein Vergleichsfoto auf seinem Twitter-Account und schrieb dazu: „Die linke Torte habe ich vor vier Jahren für die Amtseinführung von Präsident Obama gemacht. Die rechte ist Trumps. Die habe ich nicht gemacht.” MacIsaac erzählte der Post, jemand von Trumps Team sei vor einigen Wochen in ihren Laden gekommen und hätte ein Foto der Torte dabei gehabt. Sie hätte vorgeschlagen, sie als Quelle für Ideen zu benutzen, aber der Auftraggeber hätte eine genau identische Torte gewollt.

Die hat ihm MacIsaac dann auch gemacht. Unter das Foto von der Torte, dass sie auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte, verriet sie aber etwas, das Trumps Team nicht gefallen dürfte: „Es freut mich die Torte teilen zu können, die wir für die gestrige Amtseinführung backen durften. Und auch wenn wir am liebsten unsere eigenen Designs umsetzen, wenn wir schon etwas kopieren müssen, ist es schön, wenn es ein solches Meisterwerk ist. Duff Goldman hat sie für Präsident Obamas vor vier Jahren geschaffen und wir wurden dieses Jahr gebeten sie nachzubauen. Das Beste daran ist: alle Profite gehen an die Human Rights Campaign (die wichtigste LGBTI-Organisation der USA A.d.R.), eine unserer Lieblingsorganisationen, mit denen wir schon viele Jahre zusammenarbeiten. Weil Menschenrechte etwas sind, das jedem Mann, jeder Frau und jedem Kind zustehen, egal ob sie hetero oder homosexuell sind, oder irgendwo auf dem Regenbogen der Möglichkeiten dazwischen.”

Foto: Imago/UPI Photo


3 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close