Auszeichnung für deutsch-schwule Küsse

Jan Böhmermanns "Be deutsch" gewinnt den "Goldene Kamera Digital Award" als bester viraler Clip

Die Geschichte von „Be Deutsch! (Achtung” Germans on the rise!)” ist einfah. Jan Böhmermann hatte die Schnauze voll. Von Neonazis, von Erdogan (MÄNNER-Archiv), von den Ereignissen im sächsischen Clausnitz, bei denen eine gröhlende Menschenmenge einen Bus in dem sich auch Flüchtlingskinder befanden, mit rechtsradikalen Sprechchören begrüßt hatten und einen weltweiten Skandal auslösten. Und er war damit nicht allein, viele Deutsche waren mit ihm empört.

Be Deutsch!” ist fast fünf Millionen Mal angeklickt worden

Was macht man also, wenn man so wie Böhmer, mit dem „Neo Magazin Royale” eine Fernsehsendung hat, mit der man Sachen auch besser machen kann? Richtig, man macht ein satiresches Online-Video und stellt es auf Youtube. Und wenn es richtig gut funktioniert, so wie ja so ziemlich alles auf dem Böhnermanns Name steht, dann landet man damit einen viralen Hit. Hat gut geklappt: „Be Deutsch!” ist fast fünf Millionen Mal angeklickt worden.

Und jetzt gab’s auch noch einen Preis! Der noch keine besonders lange Tradition hat, weil er zum ersten Mal verliehen wird, aber wir wollen nicht meckern. „Be Deutsch!” bekommt den „Goldene Kamera Digital Award” als bester viraler Clip. Steven Gätjen überraschte Böhmermann in einem Livestream mit dem Preis, der freute sich sehr. Schön. Noch schöner sind nur die knutschenden Kerle in dem Video.

Foto: ZDF/Youtube/Screenshot


3 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close