mattgus-auf

Gus und Matt bitten zu Tisch

Skiprofi Gus Kenworthy und sein Freund Matthew Wilkas tafeln gegen Altersdiskriminierung

Freestyle-Skiprofi Gus Kenworthy und sein Partner Matthew Wilkas begeistern die Internet-Community nicht nur mit süßen Pärchenbildern, sie regen auch den schwulen Dialog zwischen den Generationen an. In einem Video auf Wilkas Instagram-Page kündigte das Paar kürzlich an, am 18. Mai eine SageTable-Veranstaltung zu besuchen. SageTable ist ein Projekt der Organisation Sage USA, die sich in Amerika für die Unterstützung älterer LGBTI einsetzt und dabei sowohl gegen Altersdiskriminierung innerhalb der Szene kämpft, als auch gegen politische Ignoranz gegenüber der ohnehin marginalisierten Gruppe älterer Homos, Bis und Trans* (aktuell läuft eine Petition gegen deren Übergehung durch die Trump-Regierung). Der 18. Mai wird von der Organisation zum Tag des Dialogs erklärt. Bei amerikaweiten SageTable-Events, die man entweder besucht oder veranstaltet, kommen Alt und Jung zusammen, um beim gemeinsamen Essen Brücken zwischen den Generationen zu bauen. Kenworthy und Wilkas verhelfen der Aktion durch ihre Prominenz zu mehr Aufmerksamkeit. Vor allem aber würzen sie das Thema Alterskonflikt mit einem charmanten Schuss Humor.

Wo fängt schwules Alter an?
Kenworthy und Wilkas sind seit 2015 ein Paar. Sie wissen, wovon sie reden. Mit seinen 25 Jahren ist Gus 14 Jahre jünger als Matt. Die beiden greifen ihren beziehungsinternen „Generationskonflikt“ auf, indem Matt im Insta-Video zuerst erklärt, dass Sage älteren Schwulen im Alltag hilft, woraufhin Gus fragt: „Also Leuten wie dir?“ Matts Erklärung, er sei ja noch gar nicht „sooo alt“ und es ginge bei Sage eher um Senioren wie seinen 81-Jährigen Freund Tom, wird von Gus ignoriert. Stattdessen werden die Seitenhiebe über Matts Alter zum Running Gag. Damit geht das Paar nicht nur selbstironisch mit dem eigenen Altersunterschied um, es demonstriert auch, wie relativ das Empfinden für Alter gerade unter Schwulen ist.

Schwules Senioren-Dasein ist auch bei uns ein unterbelichtetes Thema
In den Kommentaren und Storys, die aus Gus und Matts Mission „zu erforschen, was Fürsorge bedeutet, wenn Alter kein trennendes Element mehr ist“ resultieren, wird klar, dass das Video eine Diskussion in Gang bringt, die von vielen gemieden wird – sei es, weil sie selber keinen Kontakt zu Älteren haben (wollen) oder weil sie das eigene Älterwerden verdrängen. Auch in Deutschland ist das Thema schwules Alter noch immer ein unterbelichtetes, auch wenn Projekte wie die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren dagegen anarbeiten (MÄNNER-Archiv). Auf jeden Fall liefern Gus und Matthew mit ihrem Sage-Engagement ein schönes Beispiel dafür, wie prominente Rollenmodelle auch heikle Themen locker rüberbringen können.

Titelbild: Screenshot/Instagram


2 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close