trump-pope

Der Papst küsst Donald Trump

Der Gute vergibt dem Bösen: Rom hat eine neue Touristenattraktion, zwei knutschende Staatsoberhäupter

Rom hat eine neue Touristenattraktion. In der Nähe der Vatikanstadt ist ein lebensgroßes Graffiti entdeckt worden, das Papst Franziskus beim innigen Kuss mit jemandem zeigt, der ihn am 24. Mai besuchen wird: Donald Trump (MÄNNER-Archiv). Der US-Präsident wird auf seiner ersten längeren Auslandsreise im Amt auch beim Oberhaupt der katholischen Kirche Station machen. Ob dabei geküsst wird, ist derzeit noch offen. Das Trump bis dahin keine Hörner wachsen gilt allerdings als sicher.

Die Bildunterschrift auf der Sutane des Papstes verspricht: „Der Gute vergibt dem Bösen”

Denn mit denen hat der Künstler, der sich hinter dem Pseudonym TV Boy versteckt, Trump in dem neuen Werk dargestellt. Sie ragen rot aus seinem Kopf, während der Heiligenschein des Papstes die gleiche Farbe hat, wie Donald Trumps Haare (hier merkwürdigenweise Sonnengelb, statt des eigentlichen Orange). Die Bildunterschrift auf der Sutane des Papstes verspricht: „Der Gute vergibt dem Bösen”.

Ob das passiert, und wer hier eigentlich der Gute ist (MÄNNER-Archiv), wird man sehen. Bis dahin kommentieren Touristen das Bild ganz unterschiedlich: „Das ist schon provokant, aber für jemanden aus den USA nicht besonders schockierend”, sagt einer der Nachrichtenagentur Reuters, „Ich hoffe, es ist ein Vorgeschmack auf die guten Beziehungen zwischen dem Papst und Präsident Trump”, ein katholischer Priester, der „gute Beziehungen” zwischen Männern offenbar sehr weitläufig interpretiert. Hinter dem Grafitti steckt angeblich der italienische Künstler Salvatore Benintende, der sich bislang aber nicht dazu geäußert hat.

Foto: Youtube/Screenshot


8 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close