jack

Aktivist mit 82

Wie Jack Zawadski zu Ehren seines Mannes ein Exempel für LGBTI-Rechte statuiert

In Pearl River County, im US-Bundesstaat Mississippi, sorgt ein Gerichtsverfahren für Aufsehen, das der schwule Rentner Jack Zawadski anstrengt. Der 82-Jährige verklagt das örtliche Picayune Bestattungsunternehmen, weil es sich vor einem Jahr weigerte, seinen Mann zu begraben. Robert Huskey war im Mai 2016 nach über 52 Jahren Partnerschaft mit Jack im Alter von 86 Jahren gestorben. Jack und sein Neffe trafen alle Vorbereitungen für die Beerdigung. Doch dann: ein Anruf des Bestattungsunternehmens. Man habe erst jetzt festgestellt, dass es sich bei dem Toten um einen Mann handele, der mit einem Mann verheiratet war. Menschen „dieser Art” verweigere man bei Picayune die letzte Ehre.

Jack klagt, um zu verhindern, dass anderen schwulen Witwern das gleiche passiert wie ihm
„Das Unternehmen traf mich mit dieser Zurückweisung in einem Moment, in dem ich so verwundbar war wie nie zuvor in meinem Leben”, so Zawadski. Er sei nie ein großer Kämpfer für LGBTI-Rechte gewesen, habe mit Robert ein eher unauffälliges Dasein geführt, in dem Konfrontationen vermieden, aber Diskriminierung auch nicht gefürchtet wurde. Dass er nun, wo er alleine war, auf einmal mit Homophobie konfrontiert war, rüttelte ihn auf. Er zog vor Gericht. Um zu verhindern, dass so eine Demütigung auch anderen schwulen Witwern passiert.

52 Jahre lebten sie in Frieden! Erst der Tod stellte ihre Würde in Frage
In dem Prozess, der jetzt eröffnet wurde, wird Jack von den Anwälten der LGBT-Organisation Lambda Legal vertreten. Dort braucht er keine Befremdung über seine Beziehungsgeschichte zu fürchten. Jack und Robert hatten sich 1965 in Kalifornien getroffen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Den Rest ihres Lebens verbrachten sie zusammen. Im Sommer 2015, wenige Monate vor Roberts Tod, heirateten sie. Ihr Leben war geprägt von Zuneigung und Würde. Dass man seinem Mann diese Würde posthum streitig machen wollte, wurmt Jack: „Ich will einfach nur seine Ehre wiederherstellen!” Lambda Legal dokumentiert den Fall in einem bewegenden Video.

Das Video zum Verfahren! Jack erzählt seine Geschichte – und rührt damit zu Tränen


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close