shutterstock_553165450

Neuer Rekord für Eheöffnung in den USA

So viele Menschen wie nie zuvor befürworten die Öffnung der Ehe. Eine Gruppe allerdings nicht

Im Juni 2015 haben die USA die Eheöffnung vom Obersten Verfassungsgericht durchsetzen lassen. Damals lag die allgemeine Zustimmung zur Eheöffnung bei rund 56 Prozent. Jetzt ist sie noch einmal deutlich angestiegen und ist auf den höchsten Stand aller Zeiten geklärt. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup befürworten 2017 64 Prozent aller US-Amerikaner die Eheöffnung. Damit hat sich die Zahl der Befürworter in den letzten 21 Jahren mehr als verdoppelt. Als das eher konservative Institut 1996 zum ersten mal danach fragte waren nur 27 Prozent für die Öffnung der Ehe. Geschichte wird eben gemacht, jeden Tag.

64

Allerdings gibt es innerhalb der Bevölkerung und der politischen Landschaft erhebliche Unterschiede: Drei von Vier Demokraten unterstützen die Öffnung der Ehe, aber noch nicht einmal 47 Prozent der Republikaner sehen das genauso. Allerdings sind Schwankungen hier keine Seltenheit, denn die Mitgliederzahlen der Parteien schwanken und immer mehr Amerikaner sehen sich als politisch nicht an eine Partei gebunden.

parties

Die Lage unter Präsident Trump ist allerdings alles andere als sicher: Zwar hat er versprochen, die Eheöffnung auf Bundesebene nicht rückgängig zu machen, allerdings gab es inzwischen mehrfach versuche in einzelnen Bundesstaaten, die Entscheidung des supreme-Courts rückgängig zu machen, erst im April in North Carolina (MÄNNER-Archiv).

Foto: Shutterstock/Rawpixel.com

 


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close