folo

Startschuss für Selbstbestimmung

Zehn Gründe, warum der grüne Entwurf für ein Selbstbestimmungsgesetz Sinn ergibt

GRUND 8: EIN NEUANFANG WIRD MÖGLICH
Durch ein „Offenbarungsverbot“ werden Mitwisser des korrigierten Vornamens/Geschlechts daran gehindert, Schikane zu betreiben. Im Gesetzestext heißt es: „Nach der Berichtigung des Geschlechtseintrags und Eintragung der neuen Vornamen dürfen der frühere Geschlechtseintrag und die davor geführten Vornamen ohne Zustimmung der Antrag stellenden Person nicht offenbart oder ausgeforscht werden, es sei denn, dass besondere Gründe des öffentlichen Interesses dies erfordern oder ein rechtliches Interesse glaubhaft gemacht wird.“ Zuwiderhandeln kann mit Bußgeldstrafen belegt werden.


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close