bab

Babadook wird „Gay Icon“

Spaßiger Nonsense-Trend: Babadook unterm Regenbogen

Weil Netflix den Horrorfilm „The Babadook“ im November versehentlich und vorübergehend in der Kategorie „LGBT Movies“ einsortiert hat, wird das Filmmonster in den sozialen Medien augenzwinkernd als Schwulenikone gefeiert. User posten Bilder von dem zähnefletschenden Vieh mit Regenbogen-Hosenträgern oder Pride-Fahne und gratulieren der Figur zum Coming-out – ein Nonsense-Trend, der zum US-Pride-Monat Juni  (siehe MÄNNER-Archiv) seinen Höhepunkt erfährt.

Der Tweet, der den Hype auf die Spitze trieb: „Happy Pride Month from Gay Icon Babadook!“

Zugegeben: Das Ganze ist nicht unbedingt das, was man als aufklärerisches Glanzmoment feiern müsste, aber es ist immerhin ein Zeichen für einen kreativen und offenen Umgang mit LGBTI-Symbolik unter Horror-Fans. Außerdem hätte man es schlechter treffen können. Nicht nur ist der vielfach preisgekrönte Film wirklich gut gemachter Grusel, auch wurde das Homo-Gezwitscher von einem schwulen User selbst auf die Spitze getrieben. Jacob Bullard aus Kalifornien postete kürzlich auf Twitter ein Bild des Babadook vor einem Regenbogen-Hintergrund und schrieb dazu: „Happy Pride Month from Gay Icon Babadook.“ Es hagelte Likes und Retweets.

„Ich bin ein gruseliges Monster, das Familien zerstört, die mich unterdrücken!“

Darüber hinaus fördert die Babadook-Ikonografie originelle Kommentare zutage. Da schreibt JuanPa auf Twitter: „Offen schwul, mit einer Affinität zu Hüten und Drama – der Babadook ist das erste Mal, dass ich mich in einem Film repräsentiert gefühlt habe.“ Oder der Babadook wird ins Bild einer historischen Stonewall-Demo montiert. Oder er kriegt ein Ru-Paul-Outfit. Weil er sich in seinem ersten Film zeitweise im Schrank versteckt, fehlen die unvermeidlichen „Er kommt aus dem Schrank“-Kommentare natürlich auch nicht. Und wer eine sozialkritische Note braucht, hält sich an den Dialog, den Gaywonk twitterte: „BABADOOK: Ich bin ein gruseliges Monster, das Familien zerstört, die mich unterdrücken wollen. / GAY PEOPLE: Oh, mein Gott! Genau wie wir! Später noch was trinken?“ Unterm Trailer kannst du dich zu einer Galerie der Babadook-Tweets weiterklicken!

Zurück zur gruseligen Wahrheit: Der „Babadook“-Trailer auf Deutsch:

Titelbild: Twitter


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close