AAAAa

Ricky Martin: „Nackt vor 20 Leuten“

Ricky Martin spricht über schwule Sexszenen

Die aktuelle Ausgabe von Entertainment Weekly (EW) schürt die Spannung auf die neue „American Crime Story“-Staffel, die auf den wahren Begebenheiten der Ermordung des schwulen Modedesigners Gianni Versace basiert. EW liefert exklusive Fotos und ein Interview, in dem Ricky Martin über schwule Sexszenen plaudert. Der Sänger verkörpert in der Serie Antonio D’Amico, den Lover von Versace (der von Édgar Ramirez gespielt wird, siehe MÄNNER-Archiv).

Ricky über Sexszenen: „Ich war bereit zu tun, was getan werden musste.“

Für Ricky Martin war es das erste Mal, dass er vor der Kamera eine schwule Bettszene spielen musste. Er habe es sich zunächst unangenehm vorgestellt, aber am Ende sei alles halb so schlimm gewesen: „Von einem Moment auf den anderen brach der Exhibitionismus durch und plötzlich lag ich nackt im Bett – vor 20 Leuten von der Crew und mit einem Schauspielerkollegen, den ich am gleichen Tag zum ersten Mal getroffen hatte“, erzählt der 45-Jährige im Interview. „Ich war nicht nervös. Im Gegenteil. Ich war bereit zu tun, was getan werden musste.“

„Wir erzählen eine Story über Homophobie, Hass und Vorurteile“

Viel mehr als die Sexszenen haben den Sänger andere Drehs mitgenommen. So gäbe es eine Szene, in der Versace krank sei und am Strand zusammenbreche. Wenn sein Lover ihm aufhelfen will, zischt der Modedesigner „Nicht anfassen, denk an die Paparazzi!“ Diese Szene habe Ricky Martin an seine eigene Zeit als Superstar im Schrank erinnert, bevor er sich im März 2010 öffentlich als schwul outete. Ohnehin erzähle das Drehbuch eine Geschichte, die ihm persönlich sehr wichtig sei: „Wir machen eine Story zum Mainstream, die von Homophobie, Hass und Vorurteile erzählt. (…) Diese Geschichte muss erzählt werden.“ Die Ausstrahlung ist für 2018 geplant.


BEHIND THE SCENES: RICKY MARTIN UND SEINE „VERSACE“-CO-STARS IM EW-SHOOTING:

Titelbild: Twitter / Entertainment Weekly


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close