Couple

Matt & James laden dich zum Ja-Wort ein

Schwules Paar wandelt auf Spuren von Sarah Connor und hat trotzdem ein ernstes Anliegen

Im August wollen der britische LGBTI-Aktivist Matthew Horwood und der australische Journalist James Besanvalle sich das Ja-Wort geben. Und sie lassen dabei Kameras mitlaufen, um die Zeremonie bei Youtube zu übertragen. Die digitale Antwort auf peinliche TV-Hochzeiten à la Jessica Simpson und Sarah Connor? Mitnichten. Matt und James haben gewichtige Gründe für ihren Schritt in die Öffentlichkeit.

Nach anderthalb Jahren Beziehung ist das Paar reif für einen Hochzeits-Live-Stream

Die Beziehungsbiografie der beiden lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Vor anderthalb Jahren lernten sie sich via Tinder kennen, vor zweieinhalb Monaten beschlossen sie im August zu heiraten, vor ein paar Tagen schwenkten sie auf Eingetragene Lebenspartnerschaft um und verkündeten, dass sie ihren Festtag (und den Weg dorthin) live im Internet übertragen wollen. Der Anlass für diese Entwicklung ist ihre Binationalität.

Es gibt zwei Gründe für den Live-Stream – einen privaten und einen aktivistischen

Während Matt aus Großbritannien stammt, kommt James aus Australien. Der Großteil von James‘ Familie wird an der Verpartnerungszeremonie wegen der großen Entfernung also nicht persönlich teilnehmen können. Das ist der erste (private) Grund für den Live-Stream. Aber es gibt noch einen aktivistischen zweiten: Das Paar will mit der Aktion auf die Ungleichbehandlung von Homo-Paaren in Australien aufmerksam machen. Während gleichgeschlechtliche Ehen in Großbritannien schon seit März 2014 geschlossen werden dürfen, steht die Öffnung der Ehe in Australien immer noch aus (siehe MÄNNER-Archiv).

Matt und James sind die schwule Antwort auf Kylie Minogue und Joshua Sasse

Bis zur Anpassung des australischen Heiratsgesetzes wollen Matt und James mit der Veröffentlichung ihres „unfertigen“ Hochzeitsmodells auf die Ungleichbehandlung von LGBTI-Beziehungen aufmerkam machen. Sie folgen damit einem prominenten Beispiel: Kylie Minogue und ihr Verlobter Joshua Sasse gaben im vergangenen Herbst ebenfalls bekannt, dass sie erst heiraten werden, wenn die Ehe für alle in Australien eingeführt wird (siehe MÄNNER-Archiv). Sobald der fünfte Kontinent die Ehe öffnet, werden Matt und James ihre Lebenspartnerschaft dann aber doch in eine Ehe umwandeln.

DATE MIT MATT UND JAMES: HIER ERKLÄREN DIE BEIDEN, WARUM SIE IHRE VERPARTNERUNG AUF YOUTUBE ÜBERTRAGEN:

Titelbild: Twitter


0 Kommentare



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close