Bette Midler gewinnt Tony

Sonntag Nacht gewann die Diva den wichtigsten US-Theaterpreis für ihre Rolle in "Hello Dolly"

Die Tonys sind so etwas, wie die Oscars für US-Theater. Jedes Jahr bewerben sich Dutzende Produktionen um den Preis des „New York Theater Wing“. Dieses Jahr hat die Veranstaltung zwei große Gewinne: eine elegant alternde Diva, Bette Midler, und ein frisches, junges Musical namens „Dear Evan Hansen“,  dessen Macher sich in ihrer Freizeit für LGBTI engagieren. (MÄNNER-Archiv)

„Kann mal jemand diesen Müll ausmachen?“

Midler ist 71 und steht derzeit sieben Mal in der Wochen in „Hello Dolly“ in New York auf der Bühne. Und machte sich in ihrer Rede erstmal über ihr eigenes Alter lustig. „Danke an meine Maskenbildner, die jeden Abend dafür sorgen, dass ich 30 Jahre jünger aussehe, als ich bin. Na gut, vielleicht nicht 30. Eventuell zwanzig. Wie dem auch sei, ich sehe jedenfalls großartig aus.“ Sie hielt eine der längsten Dankesreden der Tony-Geschichte und ließ sich dabei auch von der einsetzenden Musik nicht irritieren: „Kann mal jemand diesen Müll ausmachen?“

Sie dankte nicht nur ihrem offen schwulen Co-Star Gavin Creel, der den Tony in der Kategorie „Bester Nebendarsteller in einem Musical“ gewann, sondern hatte auch eine indirekte Botschaft an Donald Trump: „Kommen Sie und schauen sie sich ‚Hello Dolly‘ an. Es ist ein Stück voller Lebensfreude, das, meiner Meinung nach, heilende Kräfte hat. Etwas, dass wir in diesen dunklen, schwierigen Zeiten alle gut gebrauchen können.“ So sieht Klasse aus.

Foto: Imago/UPI Photo

9 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close