twitter-amnesty-international-france

Erster LGBTI-Tschetschene aufgenommen

Frankreich hieß seinen ersten LGBTI-Geflüchteten aus Tschetschenien willkommen

Frankreich hat sich diese Woche für LGBTI in Tschetschenien stark gemacht. Am Montag maßregelte Präsident Macron den russischen Staatschef Wladimir Putin bei dessen Besuch in Versailles wegen der Vorgänge in Tschetschenien. (MÄNNER-Archiv) Er sagte:  „Ich selbst werde immer ein Auge auf diese Dinge haben, so wie es unseren französischen Werten entspricht.”

Außerdem nahm Frankreich während Putins Frankreichbesuch symbolträchtig seinen ersten schwulen Gefüchteten aus Tschetschenien auf. Joël Deumier, der Chef der französischen Gruppe „SOS Homophobie“, bestätigte seine Ankunft, viele mehr würden folgen. „Der erste schwule Flüchtling aus Tschetschenien ist sicher auf französischen Boden. Und wir machen ganz sicher damit weiter, und zwar schnell“, so Deumier.

„Der erste schwule Flüchtling aus Tschetschenien ist sicher auf französischen Boden. Und wir machen ganz sicher damit weiter. Und zwar schnell“

Das erste Land, das bestätigte, schwule Tschetschenen aufzunehmen, war Litauen. Litauens Außenminister Linas Linkevičius punktete am Tag gegen Homophobie (IDAHOTI, siehe MÄNNER-Archiv) nicht nur mit einen „Zero Tolerance”-Tweet gegen Diskriminierung „jeder Form von Sexualität”, er verkündete auch, dass sein Land eines der ersten sei, das Asylanträge von schwulen Flüchtlingen aus Tschetschenien bewilligt habe. „Ich kann bestätigen, dass wir Visa für zwei Tschetschenen ausgestellt haben, die wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgt wurden“, sagte der Politiker

Die USA, beispielsweise, verweigert schwulen Männern aus Tschetschenien Visa und auch in Deutschland ist Homosexualität kein offizieller Asylgrund.

Putin Besuch wurde von Amnesty International-Protesten gegen die Verfolgung schwuler Männer in Tschetschenien vor dem Pariser Eifelturm begleitet.

Foto: Twitter/Amnesty International France


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close