shutterstock_maxisports

Griezmann: Ich würde mich outen

Der französische Nationalspieler will schwule Fußballprofis beim Coming-out unterstützen

In einem Interview mit der spanischen Tageszeitung „El País“ hat der Nationalspieler Antoine Griezmann schwulen Profifußballern seine Unterstützung zugesagt, sollten sie sich outen wollen. Auch er selbst würde ein Coming-out wagen, wenn er schwul wäre. Auf die Fragen der Journalisten, wie er sich selbst verhalten würde, wenn er schwul wäre, antwortete Griezmann: „Ich denke, dann würde er mich outen. Aber, das ist viel leichter gesagt, als wenn es dich wirklich selbst betrifft“, gab er zu.

„Es gibt einfach viele schlechte Menschen im Stadion“

Warum es noch nie ein Coming-out eines aktiven, hochrangigen Spielers gegeben hat, erklärt sich Griezmann mit dem schweren Stand, den ein offen schwuler seiner Meinung nach haben würde. Es gäbe „eine Menge schlechter Menschen“ unter den Fans, die es dem Spieler nicht einfach machen würden, und ihn eventuell bei Spielen beleidigen würden. Davor hätten Profis Angst. Das ist sicher berechtigt, schließlich kommt es in Stadien rund um die Welt schon so immer weider zu homophoben Vorfällen (MÄNNER-Archiv).

„Das machen wir, denke ich, weil der Hintern der Hand einfach am nächsten ist.“

Auch zu körperlichen Intimitäten auf dem Spielfeld äußerte sich Griezmann. Seine Erklärung dafür, warum sich Spieler nach erfolgreichen Aktionen auf den Po klopfen, ist simpel: „Das machen wir, denke ich, weil der Hintern der Hand einfach am nächsten ist.“ Allerdings würden sich die Spieler ja auch dann und wann auf die Wange klopfen oder über den Kopf streicheln. „Aber, das machen wir natürlich nicht auf der Straße.“ Küsse auf den Mund gehen ihm allerdings ein bisschen weit: „Ich mag das persönlich nicht, aber sollten wir die Weltmeisterschaft oder die Champions League gewinnen, kann ich mir das durchaus vorstellen.“ Dann drücken wir mal die Daumen.

Foto: Shutterstock/Maxisports


5 Kommentare


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close