shutterstock_queen

Queen Elizabeth II unterstützt LGBTI

Die britische Monarchin stellt sich gegen die homophoben Positionen einer ihrer Regierungsparteien

Königin Elisabeth II. hat sich in der gestrigen „Queens Speech“ gegen Diskriminierung gestellt und zugesagt, dass die britische Regierung unter ihr LGBTI und ihre Rechte schützen wird. Premierministerin Theresa Mays Partei hatte bei der Parlamentswahl viel schlechter abgeschnitten und ist nun gezwungen, mit der homophoben, nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) zusammenzuarbeiten. Umso überraschender war es, dass die von ihrer Regierung geschriebene und von der Queen nur verlesene Rede eine so klare Positionierung enthielt.

In der Ansprache am Mittwoch, deren Hauptthema der Brexit und die durch ihn nötigen Strukturveränderungen waren, sagte die Königin in Hinblick auf die Zusammenarbeit zwischen Konservativen und DUP: „Meine Regierung wird sich um weitere Fortschritte bei Lohnunterschieden zwischen den Geschlechtern bemühen und Diskriminierung aufgrund von Rasse, Glaubensausrichtung, Geschlecht, Behinderung oder sexueller Orientierung nicht dulden.“

Weil sich die britische Monarchin so gut wie nie zu LGBTI-Rechten äußert, gilt es als bedeutsam, wenn sie es tut 

Die DUP hat die Öffnung der Ehe in Nordirland mehrfach verhindert, ist gegen Abtreibung und Blutspenden von Männern die Sex mit Männern  haben, sowie dagegen, das bi- und homosexuelle Frauen Zugang zu künstlicher Befruchtung erhalten. Auch ein geplanter Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump blieb unerwähnt, ein kalkulierter, diplomatischer Affront.

Weil sich die britische Monarchin so gut wie nie zu LGBTI-Rechten äußert, gilt es als bedeutsam, wenn sie es tut. Die königliche Familie gilt insgesamt als sehr LGBTI-freundlich. Prinz Harry ist ein Vorreiter bei HIV-Arbeit (MÄNNER-Arbeit) und Prinz William war vor Kurzem der erste Royal weltweit, der auf dem Cover eines LGBTI-Magazins erschien (MÄNNER-Archiv), weil er der britischen Attitude ein exklusives Interview gegeben hatte.

Foto: Shutterstock.com/Shaun Jeffers


10 Kommentare

  1. Volker Leppers

    So isses. Das ist O-Ton Theresa May. Was wirklich bemerkenswert war, war, dass die Queen nicht im Ornat aufgetreten ist, sondern gekleidet war wie eine laufende Europaflagge.

  2. Pat Coon

    Indirekt meint hier folgendes: Die DUP welche der PM und den Tories allfällig die Mehrheit in Westminster sichert, ist so ziemlich gegen alles was die LGTBI Rights betrifft. Damit die aber eben in die Koalition eintreten, müssen diese eben befriedigt werden. Theresa May ist eine Oportunistin und sie tut alles für Ihren Macht erhalt. Das Königshaus nimmt offiziell keine Stellung zum Programm und ist eigentlich die „Geisel“ der Regierung ( wer das nicht glaubt, soll mal ins 18 Jahrhundert zurück blicken), den ungefähr dort erodierte der Absolute Machtanspruch des Königshauses. Dazu erinnere ich auch noch an die verstorbene Diana, welche sich als einzige und erste des Königshauses für HIV/Aids Patienten einsetzte. Gegen den Willen der Queen. Diese ist in ihrem innersten eine stramme Konservative und glaubt, dass ihr die Krone von Gott gegeben ist. Der Artikel ist leider falsch bzw. ist Wunschdenken. Vielleicht wird Charles einmal mehr Mut haben, den von ihm ist auch bekannt, dass er des öfteren die Regierung kritisiert ( Umweltschutz usf) – how ever. England hat eine Regierungskrise von noch ungeahntem Ausmass. Wenn es schief läuft, werden die Engländer bald wieder zur Urne gehen müssen. Hoffen wir, dass die Wendehälse in London bald verschwinden!!

  3. Tobi Börns

    Das ist schlichtweg falsch. Wie der Vorredner schon geschrieben hat, stammt die Rede aus der Feder der Regierungspartei. Ergo stellt sich die Queen weder direkt noch indirekt hinter die LGBT-community, sondern gibt lediglich die Meinung der Regierung wieder, die keineswegs mit ihren eigenen Positionen und Ansichten zu verwechseln ist.

  4. Justin Weiher

    Ich würde es Super finden wenn die Königin sich dafür einsetzen würde! Ein hoch auf Queen Elisabeth || ich mag einfach diese Frau. Sie ist einfach Sieges Beliebt


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close