shutterstock_grindr

VIDEO: Wie ist es mit HIV auf Grindr?

Eine australische Anti-Stigma-Kampagne hat echte Grindr-Chats mit Positiven gesammelt. Mit schockierendem Ergebnis

Wenn man nicht weiß, reich und durchschnittlich schön ist, hat man es manchmal nicht so leicht in der schwulen Community, das ist bekannt. (MÄNNER-Archiv) Kaum irgendwo lassen schwule Männer allerdings im wahrsten Sinne so die Hosen runter, was ihre eigene Wahrheit anbelangt, wie in Social-Apps wie Gayromeo oder Grindr. Eine australische Anti-Stigma-Kampagne wollte sich genau das jetzt zunutze machen und hat echte Dialoge mit HIV-Positiven auf Grindr gesammelt, um sie dann von verschiedenen Menschen vorlesen zu lassen.

„Du bist eklig“, „Spinnst Du? Hier mit deiner Scheißkrankheit herzukommen?“, „Ich blocke Dich jetzt. Fick Dich selbst. Weil: Sonst wird das keiner machen.“ sind nur einige der Nachrichten, die HIV-positive Männer auf Grindr bekommen. Im Video zur Kampagne werden die von Positiven und Negativen gelesen. Die dann auch darauf reagieren: „Ich fühle mich schon wie ein schlechter Mensch, nur weil ich das gerade vorgelesen haben. “ „Ich möchte das eigentlich nicht laut sagen.“ und „Wow, das tut aber weh.“ sind nur einige der Gedanken, die die Protagonisten sich machen.

„In den letzten Jahren gab es bei HIV jede Menge Fortschritte im medizinischen und politischen Bereich. Aber beim Thema Stigma sind wir kaum vorwärts gekommen.“

Das Video wurde von der „HIV-Foundation Queensland“ produziert und ist auf Youtube und anderen Kanälen als Teil der Serie Real Conversations of Grindr zu sehen. Simon O’Connor von „Queensland Positive People“ sagt: „In den letzten Jahren gab es bei HIV jede Menge Fortschritte im medizinischen und politischen Bereich. Aber beim Thema Stigma sind wir kaum vorwärts gekommen. Die negativen Einstellungen gegenüber Menschen mit HIV sind noch da. Um das Stigma zu bekämpfen müssen sich diese Einstellungen ändern.“

Foto: Shutterstock/Vdovichenko Denis


36 Kommentare

  1. Коцето Георгиев

    Ich weiß es nicht, ob ich mich gerade traurig oder wütend über solche menschliche Reaktionen fühlen sollte?!? Jeder darf seine eigene Meinung haben und mit Leuten die mit HIV infiziert worden sind, nicht kommunizieren. Was aber man nicht darf, ist es Andere zu demütigen und runterzumachen!!! Und nicht nur auf HIV, sondern allgemein in jeder Lebenssituation.
    Traurig, wie weit der Homo Sapiens gekommen ist, aber sich trotzdem in vielen Ansichten wie ein Neandertaler benimmt.

  2. Joe Zurich

    Na, mal ehrlich: wundert das jemanden? Die schlimmsten und abscheulichsten Diskriminierungen finden innerhalb der sogenannten „Community“ statt. Schon immer.

  3. Alex Götz

    Ich sammele jetzt seit einiger Zeit auch solche Kommentare und verwende sie für meine Öffentlichkeitsarbeit, bin selbst HIV positiv und bekomme solche Mails.

  4. Dorian Scheming

    Ich muss es zwar nicht, aber ich entschuldige mich dennoch im Namen dieser Idioten die dich so behandelt haben. Es tut mir wirklich leid.

    Es ist echt schade,dass Menschen so verdammt hässlich und ekelhaft sein können.

  5. Alex Götz

    Das ist lieb von dir, aber musst du dich nicht für andere entschuldigen. Jeder der zu mir sagt, die Gesellschaft ist tolerant, dem zeige ich diese Beweise, denn es genau das Gegenteil.

  6. Phillipp Schulz

    Ist ja nicht so das wir es so schon schwer genug haben, da müssen wir uns nicht gegenseitig noch runter machen nur weil jemand eine Krankheit hat.
    Ich habe selbst Freunde die HIV positiv sind, das macht sie jedoch nicht gleich schlecht. Ich liebe sie genau so wie meine eigene familie.

    Manchmal schämt man sich teil der community zu sein…

    Wie schon im ersten Satz des Artikels steht, sind sehr viele sehr oberflächlich. Wenn man nicht muskulös, markant, reich, weiss oder beliebt ist, hat man es eben dann schon nicht leicht.

  7. Kay Jesko

    Es ist wichtig, so oft es geht, darauf hinzuweisen, dass wir als Schwule, nur weil wir nicht schlechter sind, eben auch nicht besser sind!

    Wir sind nicht automatisch toleranter, sozialer, fairer. Wir müssen daran erinnert werden und jederzeit an uns selbst arbeiten: Denn so wenig wie wir Opfer sein wollen, so wenig sollten wir selbst zu Tätern werden.

  8. Joe Zurich

    Alexander Kanarien zu dünn, du dick, zu nackig, zu haarig, schräge Zähne, isst zu ungesund, Veganer, Fleischesser,… der Beispiele sind da viele.

  9. Vinicio Albani

    Stigmatisierung oder Diskriminierung hin oder her – mit jemandem, der HIV+ und aufgrund der Medikamente nicht ansteckend ist, keinen Sex zu haben, weil man Angst hat sich anzustecken, macht keinen Sinn. Es ist schlichtweg dumm und beweist, dass diese Leute sehr schlecht informiert sind.

  10. Joe Zurich

    Ausgrenzung. Wirkt sich so aus, dass sich jemand nicht gut fühlt. Wegen anderen.
    Aber mir ist klar, dass das für viele Schwule scheinbar normal ist. 🙁

  11. Alexander Kanarien

    Joe Zurich also kommt es nur auf das „gefühlte“ des betrofenen an?? und das soll dann diskriminierend sein? ok nen korb bei nem date „fühlt“ sich auch scheiße an… iss das dann auch diskriminierung?…

  12. Joe Zurich

    Beispiel gefällig? „Keine Asiaten“ ist diskriminierend. Denn wer ernsthaft behauptet, dass es unter über 2,5 Milliarden Asiaten keinen Menschen gibt, der für einen attraktiv sein könnte, ist ein pauschalisierender Rassist.

  13. Alexander Kanarien

    Joe Zurich das ist schwachsinn! das ist kein rassismus das ist persönlicher geschmack! atraktivität ist ansichtssache und wenn man nicht auf asiaten steht, ist es halt so! genau so wenn man nicht auf schwarze steht, das ist kein rassimus! ich kann mit jedem gut, sei es freundschaft arbeit etc… nur wer mir ins bett kommt entscheide ich aus persönlichem geschmack und da fallen halt auch mal ganze ethnien raus…

  14. Joe Zurich

    Alexander Kanarien genauso wie Homophobie keine Meinung ist, ist das von dir erwähnte Gebaren Rassismus. Rassismus kann man nicht wegdiskutieren. Jemanden auf Grund seiner Ethnie oder Hautfarbe von etwas auszuschliessen und nicht auf Grund seiner individuellen Person IST Rassismus. Steh einfach dazu, passt – ich muss mich ja nicht mit dir abgeben.

  15. Alexander Kanarien

    Joe Zurich sry aber du bist doch echt nit klar inner birne… was soll denn deiner meinung nach richtig sein? der sozial fick für alle?! „von etwas auszuschließen“ … ja ich entscheide und schließe aus wer in mein bett kommt, das ist hausrecht! erschreckend das man darüber schon disskutieren muss… aber da sieht man das diese ganze politische „korrektheit“ schon faschistische züge annimmt…

  16. Joe Zurich

    Danke, dass du den Beweis für die Notwendigkeit der Diskussion über das diskriminierende Verhalten unter schwulen Männern selbst erbracht hast. 😂

  17. Borja Gonzalo

    „why are you here with your disease?“ schon brisant, Schwule greifen nun zu der gleichen Sprache die schon mal gegen sie verwendet wurde, um andere zu verniedrigen

  18. Bass Uff

    Ich habe noch nirgends so viel Rassismus erlebt wie in GR. Ob es jetzt diskriminierende Äußerungen gegen ältere, dickere oder Menschen mit bestimmten Vorlieben sind. Nicht mal direkt im Chat, sondern alleine schon in den Profiltexten.


Schreibe einen neuen Kommentar



Likes & Shares

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close