St.+Pete+Pride+Festival+-+Downtown+St.+Petersburg

Die Diamanten von Florida

Entdeckt St. Pete/Clearwater! Die Region gehört zu den schönsten Küstenstreifen der USA

St. Pete/Clearwater – eine der angesagtesten LGBT Regionen in Florida! Schneeweiße, preisgekrönte Strände in Kombination mit gay-owned Einrichtungen und jede Menge gay-friendly Unterbringungen machen diese Halbinsel so einzigartig. Auf keinen Fall verpassen sollte man Hotspots wie den Grand Central District und das Flamingo Resort & Entertainment Center. Im Grand Central District mit seinen lokalen Restaurants und Bars, Antiquitäten- und Kunstläden sowie Anbietern rund um Wellness, Gesundheit und Personal Service treffen sich Einheimische und Touristen gleichermaßen. Und das Flamingo zählt zu Floridas größtem LGBT Complex mit Non-Stop Entertainment, großartigem Food & Drinks sowie tollen Leuten. Noch mehr Lust auf Party? Dann am besten im Juni anreisen, dem Monat von Floridas größte Pride Celebration – das St. Pete Pride Street Festival. (Tatsächlich benannten Bürgermeister anderer Orte aufgrund dieses Festes den Juni zum offiziellen Pride Month auch in ihren Städten!) Und das LGBT Welcome Center empfängt euch gleich mit offenen Armen und jeder Menge Insider Tipps!

So wie viele Facetten einen Diamanten besonders eindrucksvoll machen, so strahlt auch die Region St. Pete/Clearwater wegen ihres Facettenreichtums. Die Halbinsel in der Tampa Bay an der Westküste Floridas ist schon seit langer Zeit Ziel von Pionieren, Piraten und Schatzsuchern.

Heute wird jeder fündig: St. Pete/Clearwater ist voller Schätze und Edelsteine, die darauf warten entdeckt zu werden! Die brillant-weißen, 56km langen und preisgekrönten Sandstrände zählen zu den besten der USA und unter den Top Ten weltweit. Ob auf einer abgelegenen Naturstrand-Insel oder am aktiven City-Beach – hier findet jeder sein optimales Plätzchen. Und was wäre ein Strand ohne das dazugehörige türkis-blaue Wasser des Ozeans? Der Golf von Mexiko mit seinen angenehm milden Temperaturen lädt zu jeder Art von Wassersport ein.

Gegen Abend dann ist er Schauplatz für einen traumhaften, rubin-roten Sonnenuntergang! Romantiker genießen ihn Hand in Hand mit einem Cocktail und Blick aufs offene Meer, während an anderen Orten fröhliche Partys mit einheimischen Künstlern und open-Air Kino  gefeiert werden.

Unbedingt sollte man auch in die smaragd-grünen Oasen und Naturschutzgebiete eintauchen, um das wahre Florida zu erleben. Um diese Reservate und ihre tierischen Bewohner zu erhalten, investiert die Region sehr viel in den Tier- und Naturschutz. Zwei der berühmtesten Einrichtungen hier sind das Clearwater Marine Aquarium, eine Pflegestation für Meerestiere, sowie das Seevögelkrankenhaus Suncoast Seabird Sanctuary.

Und nicht zu vergessen: das Juwel: St. Petersburg! Die Großstadt mit ihren Läden, Boutiquen, Restaurants und Bars lädt zum Bummeln, Essen und chilligen Nachtleben ein. Die Besonderheit, die sie auch zur Kulturhauptstadt Floridas macht, sind die dort ansässigen weltbekannten Museen, wie das größte Dalí Museum außerhalb Spaniens und viele kleine Künstlergalerien. Hier kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Eher wie ein buntes Mosaik aus vielen Edelsteinen wirken die gemütlichen Küstenstädtchen, wie z.B. ein griechisches Schwammtaucherdorf, ein schottisches Bierbrauerstädtchen oder, ein buntes Künstlerdörfchen. Zusammen mit den über 100 Events, bei denen man sowohl große internationale Sport- und Musikveranstaltungen als auch kleine Nachbarschaftsfestivals miterleben kann.

Hier gibt es jeden Tag ein neues Schmuckstück zu entdecken:

St. Pete/Clearwater befindet sich mitten an Floridas Westküste, direkt am Golf von Mexiko

Nur 20 Minuten von Tampa, 90 Minuten von Orlando und 4 Stunden von Miami entfernt, ist St. Pete/ Clearwater ideal mit Besuchen der berühmten Themenparks zu kombinieren und bei einer Florida-Rundreise definitiv einen Abstecher wert.

Die Region erstreckt sich von Tarpon Springs im Norden bis Fort De Soto im Süden und bietet unter anderem …

  • 360 Tage Sonnenschein im Jahr!,
  • 56 km preisgekrönte Strände,
  • 26 verschiedene Gemeinden – jede mit ihrem eigenen Flair,
  • außergewöhnliche Kunst- und Kulturangebote,
  • sowie eine einzigartige und vielfältige Mischung aus Natur und Stadtleben.

Besonders bekannt ist das Gebiet für seine preisgekrönten Strände.  So wurde vor einigen Jahren Caladesi Island im nördlichen Teil der Region zum besten Strand der USA ausgezeichnet.  Diesen Titel verlieh der Küstengeologe Dr. Stephen Leatherman – auch als Dr. Beach bekannt – der mehr als 650 öffentliche Strände der USA bewertete.

Auch der im Süden der Region gelegene Strand Fort De Soto erhielt einige Top Bewertungen, und zwar von TripAdvisor – der weltgrößten online Reisecommunity oder dem Elternmagazin Parents.

Die Vielfalt der 26 Gemeinden ist einzigartig und nahezu unermesslich 

In Tarpon Springs werden sie häufiger Baklava, Gyros und Calamari auf der Speisekarte finden als Burger und Pommes, denn dieses Küstenstädtchen ist geprägt von seinem griechischen Erbe.  Hier ist die Tradition des Schwammtauchens seit über 100 Jahren angesiedelt und die historischen Schwammdocks sind seine berühmteste Attraktion.

In Palm Harbor ist ein Besuch des kleinen Stadtkerns wie eine Reise in die Vergangenheit als der Lebensunterhalt noch durch Zitrusanbau und Fischerei verdient wurde.  Einiges an ursprünglicher Architektur ist hier noch zu finden.

Die kleine Residenzstadt Safety Harbor befindet sich inmitten natürlicher Mineralquellen, die der spanische Entdecker Ponce de Leon als Quelle der Jugend bezeichnete.

Dunedin, als „Most Walkable Small City“ ausgezeichnet, ist eines der ältesten Städtchen an Floridas Westküste.  Der schottisch-beeinflusster Ort ist jährlich Schauplatz der Scottish Highland Games – mitten in Florida!

Madeira Beach erfreut sich des Namens „Grouper Hauptstadt der Welt“ und auch wenn die Fischerei nach wie vor dieses Strandstädtchen dominiert, so kommen doch die meisten Gäste heutzutage, um den weiten Strand und die speziellen Läden und Fischrestaurants des portugiesisch-angehauchten und historischen John’s Pass Village & Boardwalk zu besuchen.

Mit dem Suncoast Beach Trolley ist es übrigens einfach sich von einer Gemeinde zur anderen fortzubewegen, denn hier haben die Gäste die Möglichkeit überall entlang der Küste beliebig ein und aus zu steigen.

Kunst: Von surreal bis lokal

Zahlreiche Kunstgalerien und weltberühmte Museen bieten Gästen die Möglichkeit sich der Kunst hinzugeben.  Ob die surrealen Bilder von Salvador Dalí im neuen und beeindruckenden Dalí Museum Sie in ihren Bann ziehen oder Sie es einfach vorziehen, die Werke der lokalen Künstler zu bewundern, in St. Petersburg/Clearwater kommt jeder Kunstliebhaber auf seine Kosten!

Mit seinen vielen Ausflugszielen und Schauplätzen findet man in St.Pete/Clearwater ein großes Angebot an Festen, Musikunterhaltung und Events, sowohl national bekannte wie auch charmante kleine.

Und hier ein Insidertipp: Viele Feste und Events sind kostenlos!

Naturliebhaber werden von der Tierwelt innerhalb der vielen Parks und Naturschutzgebiete begeistert sein.  Hier wird Artenschutz groß geschrieben!  Das Clearwater Marine Aquarium, eine Einrichtung zur Rettung verletzter Meerstiere und jetzt die Heimat von „Winter“, sowie das Suncoast Seabird Sanctuary, das größte Seevögelkrankenhaus der USA, sind nur einige Beispiele des großartigen Engagements der Region in diesem Bereich.  Oder folgen Sie den Spuren der Ureinwoher Amerikas im Weedon Island Preserve, wo sich schon 200 v. Chr. die ersten Bewohner in den Mangrovensümpfen ansiedelten.  Heute begegnet man hier Watvögeln und gelegentlich sogar einem Manatee (Seekuh) auf den selbstgeführten Wander- und Kanustrecken.

Für Gäste, die es etwas sportlicher lieben, bietet sich eine Fahrrad oder Inline Skate Tour entlang der Pinellas Trail an.  Diese 55 km lange, stillgelegte Eisenbahnstrecke verläuft über pittoreske Parks und Küstenabschnitte, wo der süße Duft der Orangenblüte die Nase bezaubert.  Die Pinellas Trail erstreckt sich von Tarpon Springs im Norden bis nach Downtown St. Petersburg an der Tampa Bay.  Räder und Inliner können bei zahlreichen Ausrüstern entlang des Weges gemietet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.VisitStPeteClearwater.com

 


0 Kommentare



Likes & Shares