Malla

Party in Valletta: Malta öffnet die Ehe

Vorm Amtssitz von Maltas Premierminister Joseph Muscat wird heute die Öffnung der Ehe gefeiert - und nicht nur dort

Heute um 19.30 Uhr ist es so weit. Dann beschließt das Parlament von Malta in dritter Lesung ein Gesetz zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, das Politiker und Bevölkerung seit Tagen unter dem Motto „Lasst uns Geschichte machen!“ herbeisehnen (siehe MÄNNER-Archiv). Die dritte Lesung ist dabei nur noch Formsache und die Verabschiedung des Gesetzes sicher – auch wenn religiöse Verbände in dem katholisch geprägten Land bis zum Schluss rumzeterten. Schwule Verbände und auch Premierminister Joseph Muscat riefen bereits zur großen Party auf dem Platz vor der Auberge de Castille (Sitz des Premiers) auf.

„Ein Johannisbrot bleibt ein Johannisbrot und eine Orange eine Orange!“ Und die Ehe?

Die Kritik, die aus der katholischen Kirche kommt, bezieht sich vor allem auf die Umfefinition des Ehebegriffs und seiner Bestandteile. So wird vor allem der kritisiert, dass eine Eheschließung fortan nicht länger mit den Worten „Damit seid ihr Mann und Frau“ besiegelt wird, sondern mit einem geschlechtsneutralen „Damit seid ihr Ehepartner“. Und statt von „Mutter“ und „Vater“ ist im Gesetz von „Elternteilen“ die Rede. Dazu sagt Erzbischof Charles Scicluna: „Natürlich kann ich beschließen, dass ein Johannisbrot und eine Orange nicht mehr bei ihrem Namen genannt werden. Trotzdem bleibt ein Johannisbrot ein Johannisbrot und eine Orange eine Orange. Und die Ehe bleibt eine ewige Verbindung, die Mann und Frau vorbehalten ist – egal, was das Gesetz sagt.“

Die offizielle Party steigt an der Auberge de Castille, das Netz feiert schon jetzt
Ab heute Abend sagt das Gesetz jedenfalls: Schwule und Lesben dürfen in Malta ab sofort heiraten. Eingetragene Lebenspartnerschaften waren ab 2014 möglich. Der offiziellen Party am Auberge de Castille ging im Net bereits eine Welle von Vorfreude-Bekundungen voraus, der wir hier eine Top-Five widmen.

 

PLATZ 5
Die Maltesische LGBT-Organisation MGRM brachte die Stimmung ihrer Mitarbeiter zur Feier des Tages mit einem GIF auf den Punkt

PLATZ 4
Die Europäische LGBTQ-Interessenvertretung Queer Stagiares wünscht viel Glück und schwenkt virtuell schon mal die Regenbogenfahne

Der britische LGBT-Aktivist Peter Tatchell gratulierte schon vor dem abendlichen Beschluss!

//platform.twitter.com/widgets.js

PLATZ 2
Illustratorin Nadine Noko und ihr Hund Georgie feiern auf dem Sofa vor

//platform.twitter.com/widgets.js

PLATZ 1
Die International Lesbian & Gay Association feiert mit der offiziellen „Marriage Equality“-Illustration, die den Sitz von Premierminister Muscat mit Regenbogentreppe zeigt.

//platform.twitter.com/widgets.js


0 Kommentare



Likes & Shares