Der schwule Erfolgsregisseur Marco Kreuzpaintner (“Sommersturm”) fordert in MÄNNER schwule Schauspieler auf, von ihrem Karrieredenken abzurücken und sich zu outen. Alles andere empfindet er als Beleidigung.


mehr lesen
mehr lesen

Oh du Fröhliche …

Jaja, die selig machenende Weihnachtszeit … der amerikanische Performancekünstler Paul McCarthy hat wohl ganz eigene Vorstellungen, wie das Fest der Liebe wirklich zum Jahreshöhepunkt wird – sein „Tree“ auf der Pariser Place Vendôme sieht eher aus wie ein riesiger Butt Plug denn wie ein Weihnachtsbaum. Zumindest einige Pariser fordern, die „Schande“ zu entfernen und schäumen […]


mehr lesen

Bunt gemischt im Bierzelt

- Advertorial - Am letzten Donnerstag des alljährlichen Cannstatter Volksfestes in Stuttgart fand traditionell zum bereits 28. Mal die Gaydelight Veranstaltung im Wasenwirt statt. Bunt gemischt mit über 4000 Gästen hatte die LGBT Community & friends das Zelt mal wieder zum kochen gebracht. Das Konzept von traditioneller Bierzeltstimmung mit Live-Band, Lederhose und Dirndl gemischt mit […]


mehr lesen

80er-Juwelen

Die schwulen Popmusiker Part of the Art machen Hits aus den 80ern wieder lebendig



mehr lesen

Gleichberechtigung sofort!

EU-Dragqueen Conchita Wurst appelliert an die Abgeordneten des EU-Parlaments sich mehr für LGBTI-Rechte einzusetzen. Das Video der Pressekonferenz hier -->


mehr lesen

30 Jahre “Siegessäule”

Deutschlands bekannteste Stadtzeitschrift für Schwule und Lesben wird 30. MÄNNER freut sich mit: Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere Jahre!


mehr lesen

Lieder, die die Liebe schreibt

Nana Mouskouri gilt als eine der großen Schwulenikonen. Ab 2. Oktober feiert sie mit ihren deutschen Fans ihren 80.Geburtstag auf einer „Happy Birthday Tour“


mehr lesen

Über den Toten kaum Gutes

„Oberhalb der Taille war er gertenschlank und darunter kräftig und stämmig wie ein Shetlandpony.“ Truman Capote, der am 30. September 2014 90 geworden wäre, kommt in der Erinnerung der meisten Zeitgenossen nicht gut weg.


mehr lesen

Schön verstörend

Lang anhaltenden Applaus gab es gestern bei der Deutschen Kinopremiere des neuen Bruca LaBruce-Films „Geron“ im Berliner Kino International. Auch der Meister subversiver Provokation war anwesend.